sp-karlsruhe.de

Selbsthilfegruppe für Soziale Phobie Karlsruhe

Selbsthilfegruppe für Soziale Phobie Karlsruhe

Treffen am 01.07.

Das Treffen am 01.07. wird ebenfalls wieder real durchgeführt. Welche Regeln genau am 01.07. gelten werden, lässt sich jetzt noch nicht 100%-ig sicher sagen, aber vermutlich dieselben wie heute oder lockerere. Die aktuelle Corona-Verordnung tritt am 30.06. außer Kraft. Unter folgenden Regeln werden wir das Treffen voraussichtlich durchführen:

Hygienekonzept SHG Soziale Phobie Karlsruhe:

- Eine Teilnahme ist Personen mit typischen Covid-19-Symptomen (insbesondere erhöhte Temperatur und Husten) nicht gestattet.
- Die Abstandsregel wie sie überall sonst auch gilt.
- Tragen einer medizinischen Maske bis zum Erreichen des Sitzplatzes bzw. bei Bewegung im Raum (auch für geimpfte, getestete und genesene Personen)
- Kontaktdaten der anwesenden Personen für die Kontaktnachverfolgung innerhalb von 4 Wochen nach dem Treffen, falls es Infektionsfälle gibt. Die Teilnehmerliste machen wir dann vor Ort analog mit den tatsächlich Anwesenden.
- Für die Einhaltung der Abstandsregel eine maximale Teilnehmerzahl von 15 Personen im Offenen Treff im UG des Hardwaldzentrums, Am Kanalweg 40, Karlsruhe, wenn wir für das Treffen keine Tische benötigen. Da es um Abstand geht, zählen hier geimpfte, genesene und getestete Personen mit!
- deswegen bitte für jedes einzelne Treffen vorher anmelden, da es gerade viel Interesse gibt und wir nur begrenzt Platz haben (bitte rechtzeitig eine E-Mail schreiben)
- Das Treffen findet wenn möglich im Freien statt (am Treffpunkt wie er auf der Webseite steht, auf der Terrasse unseres Gruppenraumes). Ansonsten regelmäßiges Lüften in geschlossenen Räumen (alle 30 min für mindestens 5 min).
- Kein Nachweis geimpft/genesen/getestet nötig! (bei Treffen von Selbsthilfegruppen mit weniger als 100 Personen auch in geschlossenen Räumen)
- Desweiteren müssen alle Regelungen der aktuell gültigen Corona-Verordnung eingehalten werden.

Treffen am 17.06.2021 findet wieder real statt

Treffen von Selbsthilfegruppen dürfen wieder stattfinden. Das Treffen am 17.06. werden wir also wieder real durchführen. Welche Regeln genau am 17.06. gelten werden, lässt sich jetzt noch nicht 100%-ig sicher sagen, aber vermutlich dieselben wie heute (sofern die Inzidenz im Stadtkreis Karlsruhe unter 35 bleibt). Unter folgenden Regeln werden wir das Treffen voraussichtlich durchführen:

- die Abstandsregel wie sie überall sonst auch gilt
- Kontaktdaten wegen der Rückverfolgung, falls es Infektionsfälle gibt. Die Teilnehmerliste machen wir dann vor Ort mit den tatsächlich Anwesenden.
- vorherige Anmeldung, da es gerade viel Interesse gibt und wir nur begrenzt Platz haben (bitte rechtzeitig eine E-Mail schreiben)
- Treffen findet im Freien statt (am Treffpunkt wie er auf der Webseite steht, auf der Terrasse unseres Gruppenraumes), weil wir dann (bei der aktuellen Lage) keine Impf-/Test-/Genesenennachweise kontrollieren müssen
- medizinische Maske, auch wenn geimpft/genesen/getestet
- voraussichtlich kein Nachweis geimpft/genesen/getestet (dieser ist grundsätzlich Pflicht, aber entfällt bei Treffen im Freien, falls die Inzidenz 5 Tage in Folge unter 35 liegt)
- getestet bedeutet: Testergebnis max. 24 Stunden alt

Was machen wir, wenn das Wetter schlecht ist?
Wir werden versuchen, das Treffen trotzdem draußen zu machen. Bringt zur Sicherheit einen Nachweis geimpft/genesen/getestet mit, wenn schlechtes Wetter absehbar ist, denn für ein Treffen in geschlossenen Räumen brauchen wir so einen Nachweis von allen Teilnehmenden.

Was machen wir, wenn die Inzidenz über 35 steigt? Dann gilt auch im Freien eine Testpflicht (bzw. geimpft/genesen).
Wenn das eintrifft, brauchen wir einen Nachweis geimpft/genesen/getestet von allen Teilnehmenden, also bringt solch einen Nachweis mit.

Wir hoffen, dass ein Test-/Genesungs-/Impfnachweis für Treffen von SHG in Zukunft entfällt, aber im Moment ist es leider so. Hier kann man nur für eine Ausnahme für SHG appellieren. Diese Ausnahme könnte ja auch an Bedingungen geknüpft sein wie zum Beispiel maximal 20 Teilnehmer und Inzidenz unter 50 / 35. Die Selbsthilfeverbände sind diesbezüglich bereits mit der Regierung in Kontakt.

Treffen am 03.06.2021 findet online statt

Das Treffen am 3. Juni findet wieder nur online statt. Wer Interesse an dem Online-Treffen hat (auf Discord im Sprachkanal ohne Bild) zu den üblichen Terminen, bitte eine E-Mail schreiben. Siehe Menüpunkt TREFFEN.
Spätestens am 12. Juni wird die Corona-Verordnung wohl verlängert. Da könnten sich die Regeln also ändern.

Beide Treffen im Mai fallen aus.

Wer Interesse an einem Online-Treffen hat (auf Discord im Sprachkanal ohne Bild) zu den üblichen Terminen, bitte eine E-Mail schreiben. Siehe Menüpunkt TREFFEN.

Beide Treffen im April fallen aus

Beide Treffen im April fallen aus.
Wer Interesse an einem Online-Treffen hat (auf Discord im Sprachkanal ohne Bild) zu den üblichen Terminen, bitte eine E-Mail schreiben. Siehe Menüpunkt TREFFEN.

Treffen am 18.03.2021 fällt aus

Das Treffen am 18. März 2021 fällt ebenfalls aus.
Wer Interesse an einem Online-Treffen hat (auf Discord im Sprachkanal ohne Bild) zu den üblichen Terminen, bitte eine E-Mail schreiben. Siehe Menüpunkt TREFFEN.

Treffen am 04.03.2021 fällt aus

Das Treffen am 4. März 2021 fällt ebenfalls aus.
Wer Interesse an einem Online-Treffen hat (auf Discord im Sprachkanal ohne Bild) zu den üblichen Terminen, bitte eine E-Mail schreiben. Siehe Menüpunkt TREFFEN.

Treffen am 18.02.2021 fällt aus

Das Treffen am 18. Februar 2021 fällt ebenfalls aus.
Das Treffen am 4. März wird vorerst noch nicht abgesagt, für den Fall, dass es dann eventuell erweiterte Ausnahmen für Selbsthilfegruppen gibt.

Der Inhalt dieser Seite wird durch das News Manager Plugin erzeugt.